Swiss Braun . hat bereits 9 Kälber auf die Welt gebracht Red Holstein - hat schon 8 Kälber auf die Welt gebracht Red Holstein - ist z.Z. trächtig und erwartet ihr 10. Kälbchen Swiss Braun  - ist z.Z. trächtig und erwartet ihr 6. Kälbchen Swiss Braun - hat bereits 9 Kälbchen auf die Welt gebracht

NORA

CERISETTE / trächtig

TAMARA

MELODIE

REGINA / trächtig

Die höchste Priorität bei einer von uns geführten Umstrukturierung eines Milchbetriebes in eine Kuhpension ist die Übernahme der ältesten und schwächsten Tiere des Betriebes. Es dürfen keine Betriebseigene Tiere aufgrund ihres Alters oder ihrer verminderter Leistungsfähigkeit getötet oder anderweitig weggegeben werden. Da wir als Stiftung leider nicht die finanziellen Mittel haben, alle Tiere des Betriebes jeweils zu übernehmen, suchen wir Menschen, Vereine und Institutionen die uns dabei helfen, den betroffenen Tieren eine Zukunft zu geben. Wichtig: Als künftige KuhbesitzerIn lassen wir Sie natürlich nicht alleine. Sie haben jederzeit unsere volle und kompetente Unterstützung in allen Belangen und Fragen rund um ihr neues Tier.
Werden Sie KuhbesitzerIn: Geben Sie einem der unten abgebildeten Tiere eine Chance auf ein Weiterleben in Würde und Geborgenheit. Mit der Übernahme und Kauf eines der Tiere, übernehmen Sie die Verantwortung für ein Lebewesen, dass auf einen Menschen angewiesen ist, der nach ethischen Grundwerten lebt, und Tiere nicht aus seinem Moralverständnis ausschliesst. Wichtig: Die beiden Kühe CERISETTE und REGINA sind z.Z trächtig und bekommen ihre Kälbchen zwischen Jan. & März 2021. Natürlich sollen die beiden Mutterkühe ihre Kälbchen diesmal behalten dürfen. Bitte denken Sie daran, dass in diesem Fall höhere Lebens- & Pensionskosten als unten aufgeführt anfallen. Es gibt nichts schöneres und berührenderes als miterleben zu dürfen, wenn Kühe ihre Kälbchen behalten dürfen und sie gemeinsam als kleine Familie ein sicheres und behütetes Leben in einer für sie artgerechten Umgebung verbringen dürfen.
Wiederkehrende Kosten: Der Kaufpreis für jedes der oben abgebildeten Tiere beträgt Fr. 2000.- Die monatlichen Pensionskosten betragen Fr. 205.- Bei jedem Tier werden jährlich die Klauen geprüft und allenfalls gepflegt & geschnitten. Das Tier wird jährlich auch entwurmt und geimpft. Die Kosten dafür belaufen sich jährlich auf ca. Fr. 300.- Auch empfehlen wir jährliche Rücklagen bis ca. Fr. 1000.- für unvorhergesehene und/oder tierärztliche Aufwendungen. Unterbringung: Mit der Übernahme eines der Tiere verspflichten Sie sich, dass das Tier künfig auf dem Hof, der ab April 2021 als Kuhpension geführt wird bleiben kann. Die künftige Kuhpension wird nach der von der Stiftung für Nutztiere vorgegebenen Richtlinien und Anforderungen geführt und betrieben. Als TierbesitzerIn haben Sie selbstverständlich das Recht, ihr Tier 7 Tage in der Woche, während den üblichen Tageszeiten zu besuchen. Ein von der Stiftung zum Wohl der Tiere aufgesetzter Pensionsvertrag der beidseitig zu unterzeichnen ist, klärt und definiert die Unterbringung, Haltung und Pflege der Pensionstiere. Vorgehensweise: Wenn Sie Interesse für eines der Tiere haben, nehmen Sie ungeniert und unverbindlich mit uns KONTAKT auf. Wir organisieren zusammen mit Ihnen zeitnah einen Besuch auf dem Projekthof in St. Gallen und stellen Ihnen die Hofbesitzer und die Tiere persönlich vor. Sie haben die Möglichkeit, die Tiere hautnah zu Erleben und ihre Persönlichkeiten individuell kennenzulernen. Wir beantworten sehr gerne allenfalls noch offene Fragen und stehen Ihnen selbstverständlich auch für allfällige Unklarheiten rund um den Projektbetrieb gerne zur Verfügung.
PC-Kto.: 46-110-7 IBAN CH34 0839 0035 6594 1010 9
ADRESSE Stiftung für Nutztiere Hauptseestrasse 115 CH-6315 Morgarten / ZG
SPENDEN Zusammen mit ihrer Hilfe und Unterstützung können wir unsere Arbeit für die Tiere nachhaltig umsetzen. Spenden können in der CH von den Steuern abgesetzt werden.
Vielen Dank für ihre wertvolle Unterstützung
StifNu - Stiftung für Nutztiere
HILFE für Projektkühe
Die höchste Priorität bei einer von uns geführten Umstrukturierung eines Milchbetriebes in eine Kuhpension ist die Übernahme der ältesten und schwächsten Tiere des Betriebes. Es dürfen keine Betriebseigene Tiere aufgrund ihres Alters oder ihrer verminderter Leistungsfähigkeit getötet oder anderweitig weggegeben werden. Da wir als Stiftung leider nicht die finanziellen Mittel haben, alle Tiere des Betriebes jeweils zu übernehmen, suchen wir Menschen, Vereine und Institutionen die uns dabei helfen, den betroffenen Tieren eine Zukunft zu geben. Wichtig: Als künftige KuhbesitzerIn lassen wir Sie natürlich nicht alleine. Sie haben jederzeit unsere volle und kompetente Unterstützung in allen Belangen und Fragen rund um ihr neues Tier.
Werden Sie KuhbesitzerIn: Geben Sie einem der unten abgebildeten Tiere eine Chance auf ein Weiterleben in Würde und Geborgenheit. Mit der Übernahme und Kauf eines der Tiere, übernehmen Sie die Verantwortung für ein Lebewesen, dass auf einen Menschen angewiesen ist, der nach ethischen Grundwerten lebt, und Tiere nicht aus seinem Moralverständnis ausschliesst. Wichtig: Die beiden Kühe CERISETTE und REGINA sind noch trächtig und bekommen ihre Kälbchen zwischen Jan. & März 2021. Natürlich sollen die beiden Mutterkühe ihre Kälbchen diesmal behalten dürfen. Bitte denken Sie daran, dass in diesem Fall höhere Lebens- & Pensionskosten als unten aufgeführt anfallen. Es gibt nichts schöneres und berührenderes als miterleben zu dürfen, wenn Kühe ihre Kälbchen behalten dürfen und sie gemeinsam als kleine Familie ein sicheres und behütetes Leben in einer für sie artgerechten Umgebung verbringen dürfen.
Swiss Braun . hat bereits 9 Kälber auf die Welt gebracht Red Holstein - hat schon 8 Kälber auf die Welt gebracht Red Holstein - ist z.Z. trächtig und erwartet ihr 10. Kälbchen Swiss Braun  - ist z.Z. trächtig und erwartet ihr 6. Kälbchen Swiss Braun - hat bereits 9 Kälbchen auf die Welt gebracht

NORA

CERISETTE / trächtig

TAMARA

MELODIE

REGINA / trächtig

2020 | STIFNU.CH 
Wiederkehrende Kosten: Der Kaufpreis für jedes der oben abgebildeten Tiere beträgt Fr. 2000.- Die monatlichen Pensionskosten betragen Fr. 205.- Bei jedem Tier werden jährlich die Klauen geprüft und allenfalls gepflegt und geschnitten. Das Tier wird jährlich auch entwurmt und geimpft. Die Kosten dafür be- laufen sich jährlich auf ca. Fr. 300.- Auch empfehlen wir jährliche Rück- lagen bis ca. Fr. 1000.- für unvor- hergesehene und/oder tierärztliche Aufwendungen. Unterbringung: Mit der Übernahme eines der Tiere verspflichten Sie sich, dass das Tier künfig auf dem Hof, der ab April 2021 als Kuhpension geführt wird, bleiben kann. Die künftige Kuhpension wird nach der von der Stiftung für Nutztiere vorgegebenen Richtlinien und Anforderungen geführt und betrieben. Als TierbesitzerIn haben Sie selbst- verständlich das Recht, ihr Tier 7 Tage in der Woche, während den üblichen Tageszeiten zu besuchen. Ein von der Stiftung zum Wohl der Tiere aufgesetzter Pensionsvertrag der beidseitig zu unterzeichnen ist, klärt und definiert die Unterbringung, Haltung und Pflege der Pensionstiere. Vorgehensweise: Wenn Sie Interesse für eines der Tiere haben, nehmen Sie ungeniert und unverbindlich mituns KONTAKT auf. Wir organisieren zusammen mit Ihnen zeitnah einen Besuch auf dem Projekthof in St. Gallen und stellen Ihnen die Hofbesitzer und die Tiere persönlich vor. Sie haben die Möglichkeit, die Tiere hautnah zu Erleben und ihre Persön- lichkeiten individuell kennenzulernen. Wir beantworten sehr gerne allenfalls noch offene Fragen und stehen Ihnen selbstverständlich auch für allfällige Unklarheiten rund um den Projektbe- trieb gerne zur Verfügung.
StifNu - Stiftung für Nutztiere
PROJEKT / Kuhpension St.Gallen